Blog,  Low Carb,  Rezepte,  Warmes und Herzhaftes

Gebackener Blumenkohl mit Halloumi | Low Carb

Zum Rezept springen

Wir haben mal wieder was Neues ausprobiert und für gut befunden. Wer Blumenkohl mag und zudem auch noch Halloumi für den ist das eine runde Sache. Der Halloumi wird so richtig schön knackig. Werde mir mal Halloumi Sticks machen. 😉
Mein Mann ist ja da immer ein bisschen kritischer als ich und mag Käse, der nicht kräftig schmeckt, nicht so besonders. Trotzdem hat es ihm geschmeckt und das Gericht darf wieder kommen.

Gebackener_Blumenkohl_mit_Halloumi

Für zwei Portionen benötigt ihr:

1/2 kleiner Blumenkohl (ca. 500 g)
150 g Halloumi
30 g Butter
Salz & Pfeffer
1 TL gemahlenen Koriander
1/2 TL Paprika rosenscharf
40 g Walnusskerne
Petersilie (am besten frisch, geht aber auch getrocknet)
Saft und Abrieb einer 1/2 Bio-Zitrone
1 TL flüssiger Akazienhonig
1 EL Walnussöl
100g griechischer Joghurt

Und so wird’s gemacht:

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Blumenkohl waschen, den Strunk entfernen und in Röschen teilen. Halloumi trocken tupfen und in ca. 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Die Gewürze, Salz und Pfeffer, Koriander und Paprika dazugeben. Die Butter schmelzen und über die Blumenkohl – Halloumi – Mischung geben und gut vermengen.
    Die Mischung auf einem tiefen Backblech oder einer Auflaufform verteilen, (sollte aber groß genug sein um das ganze gut durchmischen zu können), und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen, dazwischen gelegentlich wenden. Die Nüsse hacken und etwa 5 Minuten vor Ende der Backzeit darüberstreuen.
  2. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Solltet ihr nur getrocknete Petersilie im Haus haben, so wie ich, funktioniert genauso. 😉 Mit Zitronenschale und -saft, Honig und Walnussöl vermischen, salzen und pfeffern.
    Blumenkohl auf Tellern anrichten, mit der Zitronensoße beträufeln und mit dem Joghurt servieren.

Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 580
Kohlenhydrate: 19 g
Fette: 44 g
Eiweiß: 27 g

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.
Wenn ihr das Rezept nachkocht und auf Instagram postet würde ich mich mega freuen wenn ihr mich markiert. Danke schön! 🙂

herzlichst, eure Marion

Gebackener Blumenkohl mit Halloumi | Low Carb

Wir haben mal wieder was Neues ausprobiert und für gut befunden. Wer Blumenkohl mag und zudem auch noch Halloumi für den ist das eine runde Sache. Der Halloumi wird so richtig schön knackig. Werde mir mal Halloumi Sticks machen. 😉

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Backzeit:
    25 Minuten
  • Gesamtzeit:
    45 Minuten

Zutaten

2 Portionen
1/2 kleiner Blumenkohl (ca. 500 g)
150 g Halloumi
30 g Butter
Salz & Pfeffer
1 TL gemahlenen Koriander
1/2 TL Paprika rosenscharf
40 g Walnusskerne
Petersilie (am besten frisch, geht aber auch getrocknet)
Saft und Abrieb einer 1/2 Bio-Zitrone
1 TL flüssiger Akazienhonig
1 EL Walnussöl
100 g griechischer Joghurt

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Blumenkohl waschen, den Strunk entfernen und in Röschen teilen. Halloumi trocken tupfen und in ca. 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Die Gewürze, Salz und Pfeffer, Koriander und Paprika dazugeben. Die Butter schmelzen und über die Blumenkohl – Halloumi – Mischung geben und gut vermengen.
  2. Die Mischung auf einem tiefen Backblech oder einer Auflaufform verteilen, (sollte aber groß genug sein um das ganze gut durchmischen zu können), und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen, dazwischen gelegentlich wenden. Die Nüsse hacken und etwa 5 Minuten vor Ende der Backzeit darüberstreuen.
  3. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Solltet ihr nur getrocknete Petersilie im Haus haben, so wie ich, funktioniert genauso. 😉 Mit Zitronenschale und -saft, Honig und Walnussöl vermischen, salzen und pfeffern.
  4. Blumenkohl auf Tellern anrichten, mit der Zitronensoße beträufeln und mit dem Joghurt servieren.

Notizen

Nährwerte pro Portion:
Kalorien: 580
Kohlenhydrate: 19 g
Fette: 44 g
Eiweiß: 27 g

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @herbstblueten auf Instagram oder nutze den Hashtag #herbstblueten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: