Blog,  Glutenfreie Rezepte,  Histaminarme Rezepte,  Rezepte

Instant Gemüsebrühe selber machen | Glutenfrei

Zum Rezept springen

Haltbare Instant Gemüsebrühe einfach selber machen

Instant-Gemuesebruehe glutenfrei

Jeder weiß ja das in industriell gefertigten Produkten, z.B. Gemüsebrühe, Dinge verarbeitet werden die wir unserem Körper besser nicht zuführen sollten oder sogar nicht können, weil man unter Unverträglichkeiten oder sogar Allergien leidet.

Instant- Gemüsebrühe ist ein solches Produkt das in Küchen doch gerne und auch häufig verwendet wird. Wir würzen unsere Suppen und Soßen damit weil es einfach einen guten Geschmack gibt und praktisch ist. Auch ich habe bisher immer meine Gemüsebrühe im Laden gekauft. Diese Zeiten sind jedoch vorbei, denn ich kann sie wegen Zölliakie und Histaminintolleranz nicht mehr verwenden.

Also habe ich das gemacht was ich eigentlich schon immer mal ausprobieren wollte aber leider nie gemacht habe.

Gekörnte Brühe auf Vorrat selbst herstellen. So gehts:

Für ein Glas Instant-Gemüsebrühe habe ich zwei Bund Suppengemüse verwendet, insgesamt 1 KG Gemüse.

Den Backofen auf 80 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.

Das Gemüse waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden (etwa einen halben Zentimeter Kantenlänge). Wenn du eine Küchenmaschine hast kannst du das Gemüse darin (portionsweise) zerkleinern.

Die Gemüsemasse auf zwei, mit Backpapier belegte, Backbleche verteilen und sechs bis acht Stunden bei leicht geöffneter Ofentür trocknen lassen. Am Besten du klemmst einen Kochlöffel in die Tür.

Nach der Hälfte der Zeit die Backbleche einmal austauschen, dann werden beide zur gleichezeitig fertig.

Das getrocknete Gemüse anschließend mit etwas Salz, ca. 50g, noch einmal zermörsern oder noch mal in der Küchenmaschine klein schreddern.

In ein Schraub-oder Bügelglas füllen. Dunkel und nicht zu warm gelagert hält diese gekörnte Brühe mehrere Monate lang.

Dosieren von selbstgemachter Gemüsebrühe

Dosiert wird das selbst gemachte Gemüsebrühe-Pulver wie ein gekauftes. Gib auf einen viertel Liter wasser etwa einen Teelöffel Brühe. Beim Abschmecken von anderen Gerichten oder Soßen mache ich das immer nach Gefühl.

Variationen der Instant-Gemüsebrühe

Ich habe einfach zwei Bündel Suppengemüse gekauft um das erst mal auszuprobieren, aber natürlich kann man auch noch andere Gemüse und Kräuter zur Gemüsebrühe verarbeiten. Bei Unverträglichkeiten bitte vorher darüber informieren was geht und was nicht.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Wenn du das Rezept nachkochst und auf Instagram postet würde ich mich mega freuen wenn du mich markierst. Danke schön! 

herzlichst, deine Marion

Instant Gemüsebrühe selber machen | Glutenfrei

Ich habe einfach zwei Bündel Suppengemüse gekauft um das erst mal auszuprobieren, aber natürlich kann man auch noch andere Gemüse und Kräuter zur Gemüsebrühe verarbeiten. Bei Unverträglichkeiten bitte vorher darüber informieren was geht und was nicht.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Backzeit:
    8 Stunden
  • Gesamtzeit:
    8 Stunden 20 Minuten

Zutaten

1 Stück
1 Kg Suppengemüse
ca. 50 g Speisesalz

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 80 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.
  2. Das Gemüse waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden (etwa einen halben Zentimeter Kantenlänge). Wenn du eine Küchenmaschine hast kannst du das Gemüse darin (portionsweise) zerkleinern.
  3. Die Gemüsemasse auf zwei, mit Backpapier belegte, Backbleche verteilen und sechs bis acht Stunden bei leicht geöffneter Ofentür trocknen lassen. Am Besten du klemmst einen Kochlöffel in die Tür.
  4. Nach der Hälfte der Zeit die Backbleche einmal austauschen, dann werden beide zur gleichezeitig fertig.
  5. Das getrocknete Gemüse anschließend mit etwas Salz, ca. 50g, noch einmal zermörsern oder noch mal in der Küchenmaschine klein schreddern.
  6. In ein Schraub-oder Bügelglas füllen. Dunkel und nicht zu warm gelagert hält diese gekörnte Brühe mehrere Monate lang.

Notizen

Natürlich kann man auch noch andere Gemüse und Kräuter zur Gemüsebrühe verarbeiten. Bei Unverträglichkeiten bitte vorher darüber informieren was geht und was nicht.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @herbstblueten auf Instagram oder nutze den Hashtag #herbstblueten.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

herzlichst,
deine Marion

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: