Blog,  Glutenfreie Rezepte,  Histaminarme Rezepte,  Rezepte

Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Rahmsauce

Zum Rezept springen

Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Rahmsauce
Ein leichtes & histaminarmes Sommergericht

Diese Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Rahmsauce liebe ich, seit ich auf meinen Histaminhaushalt achten muss. Sie schmecken so herrlich leicht und cremig.
Als ich endlich wusste, dass ich eine Histaminintoleranz habe, war ich beim Thema Nudelsaucen erst mal total überfordert. Tomaten fallen ja vollkommen flach und meine geliebte Spinatsauce ging auch nicht mehr. Mittlerweile bin ich aber schon ziemlich fit, was die Alternativen betrifft und weiß ziemlich genau, was (bei mir) geht und was nicht.

Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Sauce

Glutenfreie Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Rahmsauce machen das Gericht perfekt

Gluten hat bei einer Histaminintoleranz eigentlich auch nichts im Speiseplan verloren. Natürlich ist das, wie immer, sehr individuell. Die einen vertragen glutenhaltige Nahrungsmittel, die anderen nicht. Ich vertrage sie nicht und bekomme bei glutenhaltigen Ausrutschern ziemlich schnell die Quittung.

Zum Glück gibt es auf dem Markt genügend glutenfreie Alternativen.
In dem Rezeptbeitrag zu der Sahne Nudelpfanne habe ich schon von den glutenfreien Nudeln der Firma Barilla geschwärmt. Man merkt tatsächlich keinen Unterschied zu „normalen“ Nudeln. Mein Mann ist in solchen Sachen sehr eigen und meine Nudelalternativen in der Keto-Zeit konnte er nicht essen. Bei den glutenfreien Nudeln merkt auch er keinen Unterschied zu herkömmlicher Pasta.

Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Rahmsauce

Fix zubereitet bringst du mit diesem Pasta-Gericht auch nach einem Arbeitstag eine leckere Mahlzeit auf den Tisch

Mahl ehrlich, hast du nach einem Arbeitstag Lust lang am Herd zu stehen. Ich nicht. Bei diesem Pasta-Gericht muss man zwar ein bisschen Gemüse schnippeln, aber in 30 Minuten hast du eine leckere Mahlzeit auf dem Tisch stehen, über das sich die ganze Familie freut.

Diese Zutaten brauchst du für 2 Personen:

  • 1 halbe oder eine kleine Zucchini
  • 1 Möhre
  • 1 halben Bund Lauchzwiebeln
  • 50 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 1 TL glutenfreie Gemüsebrühe
  • 1 EL Ricotta oder etwas Speisestärke
  • etwas Olivenöl
  • 200 g glutenfreie Spaghetti
  • Salz
  • Baslilikum (optional)

Zubreitung der Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Rahmsauce:

  1. Das Salzwasser für die Spaghetti aufsetzen.
  2. Das Gemüse waschen und putzen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die geschälte Möhre und die Zucchini in feine Streifen schneiden.
  3. Die Gemüsebrühe in 50 ml warmen Wasser verrühren
  4. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln und Möhren kurz darin anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen, bis das Spaghettiwasser kocht.
  5. Sind die Spaghetti im Wasser, kommen die Zucchini zum anderen Gemüse in die Pfanne. Sahne, Milch und Ricotta dazugeben, abschmecken und bei kleine Hitze köcheln lassen.
  6. Spaghetti abgießen und unter die Sauce heben.
  7. Optional mit Basilikum bestreut servieren.

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Herzlichst,
deine Marion

Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Rahmsauce – histaminarm

Ein leichtes & histaminarmes Sommergericht. Diese Spaghetti mit Möhren-Zucchini-Rahmsauce liebe ich seit ich auf meinen Histaminhaushalt achten muss. Sie schmecken so herrlich leicht und cremig.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    15 Minuten
  • Kochzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten

Zutaten

2 Portionen
1 halbe oder eine kleine Zucchini
1 Möhre
1 halben Bund Lauchzwiebeln
50 ml Milch
100 ml Sahne
1 TL glutenfreie Gemüsebrühe
1 EL Ricotta oder etwas Speisestärke
etwas Olivenöl
200 g glutenfreie Spaghetti
Salz
Baslilikum (optional)

Zubereitung

  1. Das Salzwasser für die Spaghetti aufsetzen.
  2. Das Gemüse waschen und putzen. Frühlingszwiebeln in feine Ringe Schneiden. Die geschälte Möhre und die Zucchini in feine Streifen schneiden.
  3. Die Gemüsebrühe in 50 ml warmen Wasser verrühren
  4. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln und Möhren kurz darin anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen, bis das Spaghettiwasser kocht.
  5. Sind die Spaghetti im Wasser, kommen die Zucchini zum anderen Gemüse in die Pfanne. Sahne, Milch und Ricotta dazugeben, abschmecken und bei kleine Hitze köcheln lassen.
  6. Spaghetti abgießen und unter die Sauce heben.
  7. Optional mit Basilikum bestreut servieren.

Notizen

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @herbstblueten auf Instagram oder nutze den Hashtag #herbstblueten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: