Blog,  Histaminarme Rezepte,  Rezepte,  Warmes und Herzhaftes

Kartoffel-Gratin

Zum Rezept springen

Kartoffel-Gratin – histaminarm

Magst du auch so gerne Gerichte, die mit Käse überbacken werden? Ein Kartoffel-Gratin zum Beispiel? Wenn der Käse so schön goldbraun und knusprig ist, bin ich vollauf zufrieden, was darunter liegt, ist dann gar nicht mehr so wichtig. Mir läuft schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen. Übrigens hebe ich mir den knackigen Teil vom Käse immer bis zum Schluss auf. Diese Macke habe ich bei einigen Sachen, die ich total lecker finde. Die Haut vom Hähnchen zum Beispiel esse ich auch erst ganz zum Schluss.

Kartoffel-Gratin

Kartoffel-Gratin mit Lauch und Karotten, knusprig überbacken mit jungem Gouda

Damit ein bisschen Farbe ins Spiel kommt, habe ich zu den Kartoffeln auch noch Lauch und Karotten in das Gratin gepackt. Ich finde es total schön und ansprechend, wenn mein Essen schön bunt ist. Da in der histaminarmen Küche das Würzen eher schwierig ist, greife ich gerne auf Kräuter zurück. Auf meinem Balkon habe ich mir unter anderem Liebstöckel, Petersilie und Schnittlauch angesät und habe bei Bedarf frische Kräuter zum Kochen parat.
Vor allem Liebstöckel verwende ich mittlerweile sehr häufig und gerne, weil er guten Geschmack an die Gerichte bringt. Du findest es bei mir in fast jedem Auflauf und in jeder Suppe.

Folgende Zutaten brauchst du für 2 Personen:

  • 400 g Kartoffeln (gekocht und geschält)
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Frischkäse
  • 1 TL glutenfreie Gemüsebrühe
  • Salz
  • edelsüßen Paprika
  • ca. 80g jungen Gouda
  • Liebstöckel, Petersilie und Schnittlauch (optional)
  • etwas Öl für die Form

Zubereitung:

  1. Eine kleine Auflaufform mit etwas Speiseöl, einpinseln und den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Das Gemüse putzen und waschen. Die Kartoffeln in Scheiben und den Lauch in feine Ringe schneiden. Die geschälten Karotten würfeln und die Kräutern fein hacken.
  3. Kartoffeln, Lauch, Karotten und Kräuter in die Auflaufform geben und mit einer Gabel etwas durchmischen.
  4. Die Milch und den Frischkäse gut miteinander verrühren. Mit Gemüsebrühe, Salz und edelsüßem Paprika abschmecken und über das Gemüse gießen.
  5. Den jungen Gouda fein reiben und das Gratin gleichmäßig damit bestreuen.
  6. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten überbacken. Wer eine Grillfunktion an seinem Backofen hat, kann den zum Schluss noch kurz draufschalten. Dann wird der Käse so richtig schön knackig, aber immer ein Auge drauf haben, sonst wird er zu dunkel.
  7. Nach Belieben mit frischen Kräutern bestreut servieren.

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Herzlichst,
deine Marion

Kartoffel-Gratin – histaminarm

Magst du auch so gerne Gerichte, die mit Käse überbacken werden? Ein Kartoffel-Gratin zum Beispiel? Wenn der Käse so schön goldbraun und knusprig ist, bin ich vollauf zufrieden, was darunter liegt, ist dann gar nicht mehr so wichtig. Mir läuft schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen. Übrigens hebe ich mir den knackigen Teil vom Käse immer bis zum Schluss auf. 🙂

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Backzeit:
    25 Minuten
  • Gesamtzeit:
    35 Minuten

Zutaten

2 Portionen
400 g Kartoffeln (gekocht und geschält)
2 mittelgroße Karotten
1 Stange Lauch
100 ml Milch
1 EL Frischkäse
1 TL glutenfreie Gemüsebrühe
Salz
edelsüßen Paprika
ca. 80g jungen Gouda
Liebstöckel, Petersilie und Schnittlauch (optional)
etwas Öl für die Form

Zubereitung

  1. Eine kleine Auflaufform mit etwas Speiseöl, einpinseln und den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Das Gemüse putzen und waschen. Die Kartoffeln in Scheiben und den Lauch in feine Ringe schneiden. Die geschälten Karotten würfeln und die Kräutern fein hacken.
  3. Kartoffeln, Lauch, Karotten und Kräuter in die Auflaufform geben und mit einer Gabel etwas durchmischen.
  4. Die Milch und den Frischkäse gut miteinander verrühren. Mit Gemüsebrühe, Salz und edelsüßem Paprika abschmecken und über das Gemüse gießen.
  5. Den jungen Gouda fein reiben und das Gratin gleichmäßig damit bestreuen.
  6. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten überbacken. Wer eine Grillfunktion an seinem Backofen hat, kann den zum Schluss noch kurz draufschalten. Dann wird der Käse so richtig schön knackig, aber immer ein Auge drauf haben, sonst wird er zu dunkel.
  7. Nach Belieben mit frischen Kräutern bestreut servieren.

Notizen

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @herbstblueten auf Instagram oder nutze den Hashtag #herbstblueten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: