Blog,  Histaminarme Rezepte,  Rezepte,  Warmes und Herzhaftes

Histaminarmes Kürbis-Gemüse

Zum Rezept springen

Histaminarmes Kürbis-Gemüse

Wie ich in meinem letzten Rezept-Beitrag für Kürbis-Creme-Suppe schon geschrieben habe, haben wir unseren Hokkaido-Kürbis noch anderweitig verwendet. Wir haben tags darauf ein leckeres histaminarmes Kürbis-Gemüse gekocht und zu einem Forellenfilet gegessen. Das hat sehr gut zusammengepasst und war unfassbar lecker.

Histaminarmes Kürbis-Gemüse

Für 2 Portionen histaminarmes Kürbis-Gemüse benötigst du:

  • 400 g Hokkaido-Kürbis
  • 1/2 Apfel (Boskop)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Butter
  • etwas Wasser
  • Zucker
  • Salz
  • edelsüßen Paprika
  • 1/2 Bund Petersilie

Und so wird das histaminarme Kürbis-Gemüse gemacht:

  1. Kürbis und Apfel in ca. 1 cm große Würfel schneiden, Zwiebel und Knoblauch sehr fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  2. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie den Knoblauch kurz anschwitzen. Kürbis- und Apfelwürfel dazugeben und ebenfalls anschwitzen.
  3. Etwas Wasser angießen, einen Teelöffel Zucker untermischen und das Gemüse 10 bis 15 Minuten bei geschlossener Pfanne leicht köcheln lassen.
  4. Am Ende der Garzeit sind die Kürbis-Würfel gar, aber noch bissfest, die Apfelstücke ganz weich oder schon zerfallen. Mit Zucker, Salz und edelsüßem Paprika abschmecken. Petersilie unterheben und zu Fisch oder Fleisch servieren.
Histaminarmes Kürbis-Gemüse

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.
Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
Herzlichst,
deine Marion

Histaminarmes Kürbis-Gemüse

Rezept für ein leckeres, histaminarmes Kürbis-Gemüse aus Hokkaido-Kürbis. Passt perfekt zu Fisch und Fleisch.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    25 Minuten
  • Kochzeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    40 Minuten

Zutaten

2 Portionen
400 g Hokkaido-Kürbis
1/2 Apfel (Boskop)
1 kleine Zwiebel
1/2 Zehe Knoblauch
1 EL Butter
etwas Wasser
Zucker
Salz
edelsüßen Paprika
1/2 Bund Petersilie

Zubereitung

  1. Kürbis und Apfel in ca. 1 cm große Würfel schneiden, Zwiebel und Knoblauch sehr fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  2. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie den Knoblauch kurz anschwitzen. Kürbis- und Apfelwürfel dazugeben und ebenfalls anschwitzen.
  3. Etwas Wasser angießen, einen Teelöffel Zucker untermischen und das Gemüse 10 bis 15 Minuten bei geschlossener Pfanne leicht köcheln lassen.
  4. Am Ende der Garzeit sind die Kürbis-Würfel gar, aber noch bissfest, die Apfelstücke ganz weich oder schon zerfallen. Mit Zucker, Salz und edelsüßem Paprika abschmecken. Petersilie unterheben und zu Fisch oder Fleisch servieren.

Notizen

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.
Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
Herzlichst,
deine Marion

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @herbstblueten auf Instagram oder nutze den Hashtag #herbstblueten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: