Blog,  Histaminarme Rezepte,  Rezepte,  Warmes und Herzhaftes

Haferflocken-Möhren-Bratlinge

Zum Rezept springen

Haferflocken-Möhren-Bratlinge – histaminarm und vegetarisch

Diese leckeren Haferflocken-Möhren-Bratlinge kannst du wie Frikadellen zu einem Salat servieren oder als Burgerpatty für einen vegetarischen Burger verwenden. Eins ist sicher, lecker sind sie immer und bei der richtigen Zubereitung auch histaminarm. Verwendest du Milchersatzprodukte, dann hast du mit diesen Haferflocken-Möhren-Bratlingen sogar eine feine, vegane Alternative.

Haferflocken-Möhren-Bratlinge

Der Skeptiker des Hauses findet die fleischlose Alternative durchaus lecker

Als ich die Haferflocken-Möhren-Bratlinge zum ersten Mal gekocht habe, war mein Mann natürlich wieder skeptisch. 😉 Wenn du schon mal in meinen Rezepten gestöbert hast, ist dir sicher aufgefallen, dass mein Mann gerne Bedenken anmeldet, wenn ich was Neues ausprobiere. So auch diesmal und wie meistens war er im Anschluss, als er die Bratlinge auf dem Teller hatte, doch recht überzeugt davon.

Seine Bedenken nehme ich mit einem Lächeln zur Kenntnis und warte erst mal ab, wie die tatsächliche Kritik dann ausfällt. Er ist zwar skeptisch, probiert aber trotzdem tapfer, was ich ihm vorsetze und, ganz wichtig für mich, er sagt mir ehrlich seine Meinung zu den neuen Gerichten.

Schnell in der Zubereitung und sehr lecker auf dem Teller

Die Haferflocken-Möhren-Bratlinge sind ziemlich schnell gemacht. Da die Haferflocken für 30 Minuten quellen müssen, hat man genügend Zeit den Rest des Rezeptes zu erledigen und eine Beilage zuzubereiten. Wir haben zu den Bratlingen einen Kartoffel-Eisbergsalat gemacht. Beim nächsten Mal möchte ich gerne Burger damit machen.

Haferflocken-Möhren-Bratlinge

Du benötigst folgende Zutaten für 2 Portionen Haferflocken-Möhren-Bratlinge:

  • 75 g Haferflocken
  • 1 TL Salz
  • 3 EL glutenfreies Mehl
  • 1 TL Rapsöl
  • 125 ml Milch
  • 1 große Möhre
  • 2 EL Frischkäse
  • 1 halber Bund Petersilie
  • etwas Öl zum Braten

Und so wirds gemacht:

  1. Milch erhitzen. Haferflocken mit Salz, Mehl und Rapsöl vermischen. Die erhitzte Milch über das Haferflocken-Gemisch gießen und 30 Minuten quellen lassen.
  2. Zwischenzeitlich die Möhre schälen und fein raspeln*. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Möhren und Petersilie mit dem Frischkäse vermengen. Anschließend zur Haferflockenmischung geben und alles gut miteinander verrühren.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne* erhitzen, aus der Masse Bratlinge formen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.
Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
Herzlichst,
deine Marion

*Ich nehme am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes nichts, aber du kannst meine Arbeit damit unterstützen. Danke dafür!

Haferflocken-Möhren-Bratlinge – histaminarm und vegetarisch

Diese leckeren Haferflocken-Möhren-Bratlinge kannst du wie Frikadellen zu einem Salat servieren oder als Burgerpatty für einen vegetarischen Burger verwenden. Eins ist sicher, lecker sind sie immer und bei der richtigen Zubereitung auch histaminarm. Verwendest du Milchersatzprodukte, dann hast du mit diesen Haferflocken-Möhren-Bratlingen sogar eine feine, vegane Alternative.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Ruhezeit:
    30 Minuten
  • Kochzeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    50 Minuten

Zutaten

2 Portionen
75 g Haferflocken
1 TL Salz
3 EL glutenfreies Mehl
1 TL Rapsöl
125 ml Milch
1 große Möhre
2 EL Frischkäse
1 halber Bund Petersilie
etwas Öl zum Braten

Utensilien

Zubereitung

  1. Milch erhitzen. Haferflocken mit Salz, Mehl und Rapsöl vermischen. Die erhitzte Milch über das Haferflocken-Gemisch gießen und 30 Minuten quellen lassen.
  2. Zwischenzeitlich die Möhre schälen und fein raspeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden. Möhren und Petersilie mit dem Frischkäse vermengen. Anschließend zur Haferflockenmischung geben und alles gut miteinander verrühren.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, aus der Masse Bratlinge formen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.

Notizen

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.
Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
Herzlichst,
deine Marion

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @herbstblueten auf Instagram oder nutze den Hashtag #herbstblueten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: