Blog,  Glutenfreie Rezepte,  Histaminarme Rezepte,  Rezepte

Glutenfreie Pfannkuchen

Zum Rezept springen

Glutenfreie Pfannkuchen

Wir mögen ab und an mal eine Süßspeise zum Abend- oder Mittagessen. Pfannkuchen essen mein Mann und ich sehr gerne aber in meiner Low Carb- und Ketophase habe ich nie Pfannkuchen zustande gebracht die uns wirklich zugesagt haben. Seit ich glutenfrei und histaminarm essen muss achte ich nicht mehr auf die Kohlenhydrate, denn das würde meinen Speiseplan noch mehr einschränken.

Im Zuge meiner ernährungsumstellung habe ich auf dem Blog von Histaminhexe ein Rezept für eine Glutenfreie Mehlmischung gefunden und siehe da, seitdem klappt es auch wieder mit den Pfannkuchen. 😉

Glutenfreie-Pfannkuchen

Glutenfreie Pfannkuchen mit histaminarmen Apfelmus

Zu den Pfannkuchen haben wir uns ein Apfelmus selbst gemacht, denn bei Histaminintoleranz ist Apfelmus aus dem Supermarkt nicht wirklich eine Option. Wenn man lange genug suchen würde, dann könnte sich im Bio-Bereich wahrscheinlich eins finden lassen. Aber das Apfelmus ist so schnell selbst hergestellt das sich eine Suche gar nicht lohnt.

Für 4 Portionen glutenfreie Pfannkuchen benötigst du folgende Zutaten:

  • 250 g glutenfreie Mehlmischung (siehe Link im Text)
  • 4 Hühnereier (oder 16 Wachteleier)
  • 300 ml Milch
  • 2 TL Kartoffel- oder Bambusfasern
  • 1 Prise Salz
  • Butter oder Öl zum backen

Zubereitung:

  1. Eier mit der Prise Salz schaumig aufschlagen
  2. Milch dazugeben und gut verrühren
  3. Das Glutenfreie Mehl und die Kartoffel- bzw. Bambusfasern in einer seperaten Schüssel vermengen und nach und nach unterrühren.
  4. Butter oder Öl in der Pfanne erhitzen
  5. Eine Suppenkelle Teig in die Pfanne geben, dünn und gleichmäßig in der Pfanne verstreichen.
  6. Sobald der Pfannkuchen gut in der Pfanne herumrutscht wenden und von der anderen Seite goldgelb backen.

Süße oder herzafte Pfannkuchen, ganz nach eigenem Gusto

Nun kannst Du die Pfannkuchen entweder süß, mit Apfelmus, Früchten, Zucker und Zimt… oder herzhaft mit Salat oder Gempüsefüllung servieren.
Wenn Pfannkuchen übrig bleiben oder du gleich mehr einplanst kannst du sie in Streifen schneiden, einfrieren und ein anderes Mal zur Pfannkuchensuppe verarbeiten.

Glutenfreie-Pfannkuchen


Glutenfreie Pfannkuchen

Glutenfreie Pfannkuchen als Haupt- oder Nachspeiße. Süß oder Herzhaft ganz nach Lust und Laune

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Kochzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    25 Minuten

Zutaten

4 Portionen
250 g glutenfreie Mehlmischung (siehe Link im Text)
4 Hühnereier (oder 16 Wachteleier)
300 ml Milch
2 TL Kartoffel- oder Bambusfasern
1 Prise Salz
Butter oder Öl zum backen

Utensilien

  • 2 Schüsseln, 1 Waage, Mixer, Pfanne, Pfannenwender

Zubereitung

  1. Eier mit der Prise Salz schaumig aufschlagen
  2. Milch dazugeben und gut verrühren
  3. Das Glutenfreie Mehl und die Kartoffel- bzw. Bambusfasern in einer seperaten Schüssel vermengen und nach und nach unterrühren.
  4. Butter oder Öl in der Pfanne erhitzen
  5. Eine Suppenkelle Teig in die Pfanne geben, dünn und gleichmäßig in der Pfanne verstreichen.
  6. Sobald der Pfannkuchen gut in der Pfanne herumrutscht wenden und von der anderen Seite goldgelb backen.

Notizen

Tipp: Wenn Pfannkuchen übrig bleiben oder du gleich mehr einplanst kannst du sie in Streifen schneiden, einfrieren und ein anderes Mal zur Pfannkuchensuppe verarbeiten.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @herbstblueten auf Instagram oder nutze den Hashtag #herbstblueten.


Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

herzlichst,
deine Marion

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: