Blog,  Gebackenes,  Glutenfreie Rezepte,  Histaminarme Rezepte,  Rezepte

Apfel-Streuselkuchen

Zum Rezept springen

Apfel-Streuselkuchen mit Schmand
histaminarm & glutenfrei

Wie wäre es mit einem Apfel-Streuselkuchen zum Wochenende? Durch den Schmand ist er herrlich saftig und unglaublich lecker.

So ein Apfelkuchen ist ja ein Evergreen fürs ganze Jahr. Äpfel bekommt man immer und es gibt unzählige Möglichkeiten einen leckeren Kuchen oder einen Strudel daraus zu machen. Diesmal wirds aber ein Apfel-Streuselkuchen, wir lieben Streusel. Du auch?

Apfel-Streuselkuchen

Genuss geht auch mit Histaminintoleranz

Wenn eine Histaminintoleranz diagnostiziert wird, stehen die meisten erstmal etwas hilflos vor der Frage: „Was kann ich denn eigentlich noch essen?“
Mir ging es da nicht anders. Vor allem hat es mich ziemlich hart getroffen, vor der Entscheidung zu stehen, die ketogene Ernährung aufzugeben. Mittlerweile habe ich mich relativ gut in das Thema eingefunden und trauere auch der Keto nicht mehr nach. Manchmal freue ich mich sogar über Nahrungsmittel, die ich mir während meiner ketogenen Phase nicht erlaubt habe. Es macht mir sogar Spaß, einen gesunden, histaminarmen Speiseplan zu erstellen und freu mich auf meine Mahlzeiten.
Was ich damit sagen will, genieße dein Essen, auch wenn du unter Unverträglichkeiten leidest. Es macht das Leben leichter und schöner. 🙂

Genug gelabert, jetzt backen wir einen Apfel-Streuselkuchen

Du benötigst folgende Zutaten für eine 18 cm Springform:

  • 112 g Butter, zerlassen
  • 200 g glutenfreies Mehl*
  • 135 g Kokosblütenzucker*
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (oder 12 Wachteleier)
  • 400 g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
  • 125 g Schmand
  • Butter und Mehl für die Form*

Und so wirds gemacht:

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-, Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Butter gut einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Mehl, 100 g Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz vermengen, zerlassene Butter und 1 Ei dazugeben und alles mit einer Gabel verrühren, dann mit den Händen zu Streuseln zerkrümeln.
    Die Hälfte der Streusel in die Form geben und andrücken.
  3. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in dünne Spalten schneiden und auf dem Streuselboden verteilen. Schmand, die restlichen Eier und den restlichen Zucker verrühren und über die Apfelspalten gießen. Die restlichen Streusel auf dem Kuchen verteilen.
  4. Den Kuchen auf der untersten Schiene des Backofens für ca. 50 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.
Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!
Herzlichst,
deine Marion

*Ich nehme am Affiliate Programm von Amazon.de teil. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich auch selber verwende. Für dich ändert sich am Kaufpreis deines Produktes nichts, aber du kannst meine Arbeit damit unterstützen. Danke dafür!

Apfel-Streuselkuchen mit Schmand
histaminarm & glutenfrei

Wie wäre es mit einem Apfel-Streuselkuchen zum Wochenende? Durch den Schmand ist er herrlich saftig und unglaublich lecker.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    30 Minuten
  • Backzeit:
    50 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 20 Minuten

Zutaten

18 cm Springform
112 g Butter, zerlassen
200 g glutenfreies Mehl
135 g Kokosblütenzucker
1/2 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier (oder 12 Wachteleier)
400 g säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
125 g Schmand
Butter und Mehl für die Form

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-, Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Butter gut einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Mehl, 100 g Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz vermengen, zerlassene Butter und 1 Ei dazugeben und alles mit einer Gabel verrühren, dann mit den Händen zu Streuseln zerkrümeln.
  3. Die Hälfte der Streusel in die Form geben und andrücken.
  4. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in dünne Spalten schneiden und auf dem Streuselboden verteilen. Schmand, die restlichen Eier und den restlichen Zucker verrühren und über die Apfelspalten gießen. Die restlichen Streusel auf dem Kuchen verteilen.
  5. Den Kuchen auf der untersten Schiene des Backofens für ca. 50 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Notizen

Bitte achtet darauf, welche Lebensmittel und Zutaten ihr gut vertragen könnt und welche nicht. Unverträglichkeiten sind sehr individuell und das, was mir gut bekommt, geht bei euch vielleicht gar nicht.
Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!
Herzlichst,
deine Marion

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @herbstblueten auf Instagram oder nutze den Hashtag #herbstblueten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: